Über uns

Damische Ritter im Fasching

Damische RDamische Ritteritter das sind wir eigentlich nur im Fasching. Doch während dieser Jahreszeit leben wir unser damisch-Sein vollkommen aus. Unser typisches Merkmal sind unsere Helme – sie entstanden ursprünglich zu einer Zeit, in der die Not groß war und so mussten die Damischen Ritter ihre Helme mit dem schmücken, was eben gerade greifbar war.

Nach wie vor schmücken Spätzlesiebe, Kochlöffel, bunte Stoffe und sogar Damen-Unterwäsche die Helme der Ritter.

Mit dem Kinderball, dem Faschingszug und der großen Ballnacht der Damischen Ritter ist der Fasching die Hoch-Zeit der Veranstaltungen für uns. Es gilt, das Ritterspiel zu proben, den Faschingszug zu organisieren, das Moosröchenballett auf Kampfgewicht zu bringen und dem Chor den letzten Schliff zu geben.

Turmfalken während des Jahres

Grosz RitterurkundeLogoDer offizielle Name unseres Vereins lautet Gesellige Vereinigung der Turmfalken. Wenn also nicht gerade Faschingszeit ist, so sind wir die Turmfalken, die auch während der anderen Jahreszeiten aktiv sind.

Als typisch bayrischer und vor allem Münchner Verein steht natürlich die Wiesn ganz oben auf der Prioritäten-Liste. Beim Einzug der Wiesnwirte am ersten Wiesn-Samstag sind wir mit eigenem Wagen vertreten und dürfen im Löwenbräufestzelt zusammen mit Wiggerl Hagn anstechen.

Außerdem verleihen wir seit 2014 im Rahmen einer Wiesnbierprobe in der Hirschau den Bierorden der Damischen Ritter an Persönlichkeiten, die sich um die bayerische Kultur und das bayerische Brauchtum verdient gemacht haben.

Unser erster Ordensträger ist der Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer.

 

Einmal in der Woche treffen wir uns – jeweils Donnerstags um 19:30 – in unserem Falkenhorst, dem Turmstüberl des Löwenbräukellers. Hier wird gesungen, getrunken, diskutiert, Karten gespielt und viel gelacht.

Besucher sind jederzeit willkommen und können einfach vorbei schauen. Aber Vorsicht – Wir nehmen nur Männer auf!